HB-Flugschule

 

Motorflugschule

 

Wie werde ich Pilot?

Die Ausbildung zum Erwerb eines Privatpilotenscheines für PPL-A (Flächenflugzeuge), UL-A (Flächenflugzeuge), UL-G (Trikes) und UL-T (Tragschrauber) gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil.

 

Theorie

Bei der HB Flugschule beginnen wir mit der Theorie. Die ist in 8 Gegenständen aufgeteilt.

  • Aerodynamik
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnis
  • Flugbetriebleiches Verfahren
  • Flugleistung und Flugplanung
  • Navigation
  • Meteorologie
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Recht

Nach aktiver Teilnahme an den Kurstagen sowie positiver Absolvierung von Zwischenprüfungen und einer sogenannten umfassenden Vorprüfung, wird die theoretische Ausbildung mit einer Multiple-Choice-Prüfung abgeschlossen.


Praxis PPL-A:

Bei uns wird eine kombinierte praktische Ausbildung für SEP (Singel engine Piston – einmotorige Flugzeuge bis 2 Tonnen und maximal 6 Personen) und TMG (touring motor glider) – Motorsegler angeboten. 
Nach ca 10 bis 20 Stunden fliegt der Student alleine. Nach mehreren Navigationsflügen darf schon alleine in Österreich geflogen werden. 
Nach ca 40 Flugstunden = 45 Stunden Blockzeit wird die praktische Prüfung abgelegt. 
Ca eine Woche dauert es und die Pilotenlizenz PPL-A, Class rating SEP und TMG wird von der ACG (Austrocontrol) ausgestellt.


Praxis UL-A oder G:

Die Ausbildung erfolgt vorwiegend am HB Flugplatz und auf verschiedenen Plätzen bei einer Trainingswoche. Nach ca 10 bis 20 Stunden fliegt der Student alleine. Nach mehreren Navigationsflügen darf schon alleine in Österreich geflogen werden. 

Nach ca 30 Flugstunden = 35 Stunden Blockzeit wird die praktische Prüfung abgelegt. 
Ca zwei Wochen dauert es und die Pilotenlizenz wird vom Österreichischen Aeroclub ausgestellt.


Praxis UL-T:

Die Ausbildung erfolgt durch unseren Partner Stessl Martin vorwiegend am Flugplatz Punitz und auf Plätzen in Ungarn. Nach ca 10 bis 20 Stunden fliegt der Student alleine. Nach mehreren Navigationsflügen darf schon alleine in Österreich geflogen werden. 

Nach ca 30 Flugstunden = 35 Stunden Blockzeit wird die praktische Prüfung abgelegt. 
Ca zwei Wochen dauert es und die Pilotenlizenz wird vom Österreichischen Aeroclub ausgestellt.

 

Funkkurs:

Der Funkkurs wird ebenfalls am Flugplatz LOLH Hofkirchen abgehalten. Sie werden von internen und externen Lehrern durch den Kurs geführt. Der Funkkurs dauert ca 7 Wochen und ist zweimal wöchentlich am Abend vorgesehen. Die Prüfung findet bei der obersten Fernmeldebehörde statt.

 

Language Proficiency Test

Sprachtest Level 4 und 5 werden je nach Bedarf angeboten. (+ Vorbereitungskurs)


Für persönliche Anfragen steht das Team der HB Flugschule gerne zur Verfügung

Gerald Hiesmayr
+43/664/111 5770


Die Kosten

Detaillierte Aufstellung


Voraussetzungenfürden Start:

  • Flugmedizinisches Tauglichkeitszeugnis 
    werden von nachstehenden Ärzten ausgeführt:
    Dr. Wolfgang Wurdinger: +43/664/3248821, 
    unfall@onet.at; Ansfelden
    Dr. Bernhard Schlosser: +43/7953/205; Liebenau
    Dr. Georg Pfau: +43/732/603831; Linz
    Dr. Reinhold Zischkin, Stadtplatz 31/1, 4400 Steyr,
    0699/11393321, zischkin@aon.at
    Liste aller flugmedizinischen Sachverständigen
  • 2 Passfotos
  • Polizeiliches Führungszeugnis, Original nicht älter als 6 Monate.

 


Segelflugschule


Voraussetzungen zum Erwerb des Segelfliegerscheines:

1. Flugschülerausweis:

  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Flugmedizinisches Tauglichkeitszeugnis 
    werden von nachstehenden Ärzten ausgeführt:
    Dr. Wolfgang Wurdinger: +43/664/3248821,  
    unfall@onet.at; Ansfelden
    Dr. Bernhard Schlosser: +43/7953/205; Liebenau
    Dr. Georg Pfau: +43/732/603831; Linz
    Dr. Reinhold Zischkin, Stadtplatz 31/1, 4400 Steyr, 
    0699/11393321, zischkin@aon.at
    Liste aller flugmedizinischen Sachverständigen
  • 2 Passfotos
  • Polizeiliches Führungszeugnis, Original nicht älter als 6 Monate.

 

2. Theorieausbildung:

  • Unsere Kurse finden in einer angenehmen, kollegialen Atmosphäre statt.
  • Die theoretischen Grundlagen werden mit modernen Präsentationsunterlagen vermittelt.
  • Folgende Gegenstände umfasst die Theorieausbildung:
    Geografie, Aerodynamik, Wetterkunde, Luftrecht, Flugzeug- und  Instrumentenkunde, Verhalten in besonderen Fällen und menschliches Leistungsvermögen.
  • Mit dem vollendeten 15. Lebensjahr kann die Ausbildung beginnen.

 

3. Praktische Ausbildung:

  • Die Handhabung des Flugzeuges wird auf dem Typ HB- 23 vermittelt.
  • Nach der Schulung mit dem Lehrer am Doppelsteuer kommt der erste Alleinflug.
  • Nach ca. 30 Soloflügen und mindestens 3 Stunden Flugzeit kann man zur Prüfung antreten und diese vor zwei Segelfluglehrern ablegen. Sie umfasst drei Prüfungsflüge.


4. Ausbildungskosten:

  • Theoriekurs und praktische Ausbildung inkl. Fluglehrer: ca. 2.200 €. (hängt vom persönlichen Ausbildungsfortschritt ab)
  • Im einzelnen aufgeschlüsselt:

     

Landegebühr
Flugzeit
Lehrerkosten
diverse Unterlagen
Theoriegebühr
Vereinsbeitrag
pro Landung: € 6.-
pro Stunde: € 92.-
pro Flugminute: € 0,65.-
Landkarte, Lehrbuch,...: € 80.-
€ 800.-
pro Jahr: € 300.-

 

Weitere Informationen zur Ausbildung
 

Motorflugschule und UL-Schule

flugschule@hb-flugtechnik.at


Ausbildungsleiter: Lehrer und Prüfer für PPL-A, TMG, UL-A, N-VFR, Bannerschlepp, Flugzeugschlepp
Florian Presenhuber
+43/664/3731371
fpresenhuber@gmx.at
 
Praktischer Lehrer und Prüfer für PPL-A, TMG, UL-A, UL-G, Bannerschlepp
Gerald Hiesmayr
+43/664/1115770
gerald.hiesmayr@gmx.at
 

Praktischer Lehrer und Prüfer  für PPL-A, TMG, UL-A, Bannerschlepp, Flugzeugschlepp, N-VFR
Josef Marböck
+43/676/84189415
josef.marboeck@gmx.at

 

Praktischer Lehrer und Prüfer für UL-G, UL-A, Flugzeug- und Bannerschlepp
Rafael Huemer
+43/660/4736886
rafael.huemer@gmail.com

 

Segelflugschule

 

Ausbildungsleiter
Hans Peter Leitner
+43/699/12957212
hans-peter.leitner@liwest.at

 

 

 

Flugplatz HB Hofkirchen

+43/7225/7332

 

HB-Flugschule Büro

Desiree Bolhar

+43/7225/20580-13



Überprüfungsflüge

Für die Verlängerung eines gültigen PPL-A, TMG, UL-A und UL-G können jedezeit nach Vereinbarung bei unseren HB- Fluglehrern, die erforderlichen einstündigen Überprüfungsflüge absolviert werden.
 
Wenn eine Lizenz abgelaufen ist, bzw. schon ruht, muss der Prüfflug von einem Examiner abgenommen werden.
 


Das Honorar beträgt: € 100,00

Fluglehrer
und
Examiner

Gerald Hiesmayr

Florian Presenhuber

Rafael Huemer (UL-G)

Josef Marböck

+43/664/1115770

+43/664/3731371

+43/660/4736886
+43/676/84189415